Herzlich Willkommen an der Schule am Wäldchen!

files/content/startseite/eingang.jpg files/content/startseite/farblogo.png

Liebe Eltern, liebe Schüler

das Schuljahr ist zu Ende gegangen und die Kinder gehen in die Sommerferien. Es liegt ein ereignisreiches und anstrengendes Schuljahr fast hinter uns. Für Kinder, Eltern und auch Lehrer und Erzieher war es eine völlig neue Situation. Wir hoffen im nächsten Schuljahr weitere Schritte zur Normalität im Schulalltag zu machen.

Wir wissen natürlich noch nicht 100%ig, wie es am Beginn des Schuljahres anlaufen wird, aber geplant ist folgendes:

1. Der Unterricht startet normal am 10.08.2020 in der normalen Klassengröße. Der Abstand von 1,5m wird damit aufgehoben, aber Hygienevorschriften müssen weiter eingehalten werden. Der Stundenumfang hängt auch von der personellen Situation und vom Infektionsgeschehen ab.

2. Geplant sind evtl. Covid19-Testungen in Schulen, evtl. wir auch das Tragen einer Maske im Unterricht als verplichtend erwogen. (wie im ÖPNV)

3. Die Einschulungsfeiern finden am 15.08.2020 ohne Kinderaufführungen statt und alle Teilnehmer müssen namentlich erfasst werden, mit Wohnort, Telefonnummer uns Sitzplänen. Diese werden nach 3 Wochen vernichtet, wenn keine Infektionen aufgetreten sind. (Einschulung im Freien oder in der Turnhalle am 15.08.) Die Elternbriefe für die einzelnen Klassen können weiter unten nochmal herunter geladen werden. Dort sind die Termine für die Elternversammlung vor der Einschulung auch nochmal festgehalten.

4. Es gibt für Kinder der 3. Klassen, die wegen der Pandemie kein Schwimmabzeichen bisher erreicht haben, Sommerkurse in einigen Schwimmbädern Berlins. Informationen finden Sie hier

Informationen zur Rückkehr aus den Ferien, Schulpflicht und Quarantäne finden sie hier und eine Liste der Risikogebiete direkt bei RKI     https://www.rki.de/covid-19-risikogebiete

Sollte es wieder eine Mischung aus Präsenz und Lernen zu Hause geben, werden wir Sie davon per mail oder hier rechtzeitig informieren. 

 „Lernen zu Hause“ - Ratgeber

Mit Beginn der Sommerferien werden wir auch im Hortbereich einen weiteren Schritt hin zu einem regulären Schulbetrieb machen. Daher wird die Schule in den Ferien für die ergänzende Förderung und Betreuung geöffnet (Ferienbetreuung). Die Notbetreuung wird damit zum 25.06.2020 beendet.  An der Ferienbetreuung können alle Kinder mit einem entsprechenden Bedarfsbescheid teilnehmen. Die Elternkostenbeteiligung für die ergänzende Förderung und Betreuung wird ab dem 01.07.2020 in der Höhe des Kostenbescheids (ab Klassenstufe 3) erhoben. Eltern, die bisher die Notbetreuung in Anspruch genommen haben, aber keinen Bedarfsbescheid für eine Ferienbetreuung haben, diese aber für ihr Kind benötigen, müssen beim zuständigen Jugendamt einen Antrag stellen. Den Antrag können die Eltern in der Schule abgeben. Die geplante Schließzeit vom 13.07.2020 - 31.07.2020 findet statt.

Sommerschule 2020

die Sommerschule 2020 soll Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klassen fördern, die in der Corona-Pandemiezeit weniger gut vom Lernen zu Hause profitiert haben, da ihnen die mediale oder personelle Unterstützung fehlte. Zur Kompensation soll dieser Gruppe ein Angebot gemacht werden, dass ihnen hilft, Unterrichtsstoff nachzuholen und Vertrauen in ihre Fähigkeiten zu stärken. Diese findet 3 Wochen in den Sommerferien und eine Woche in den Herbstferien statt. Die Klassenlehrer haben die Eltern schon überwiegend kontaktiert. Dieses Angebot ist kostenlos und wird entweder in unserer Schule oder der Nachbarschule durch einen freien Träger durchgeführt. (15 Stunden pro Woche)   Flyer Sommerschule

Es haben sich 11 Kinder für die Sommerschule gemeldet und wir werden diese Eltern kontaktieren, wenn wir genaue Zeiten und Pläne haben. (es werden jeweils 3 Stunden täglich in den ersten 3 Ferienwochen oder den letzten 3 Ferienwochen sein!

Einschulung und Start ins neue Schuljahr

Für mind. 3 Klassen steht auch bei uns, ein für Kinder und Eltern neuer wichtiger Abschnitt an, der Beginn der Schulzeit mit der Einschulung in unsere Schule. Die Eltern wurden schon informiert, welche Kinder in unsere Schule aufgenommen werden konnten und wann die erste Elternversammlung stattfinden wird. Leider können wir keine konkreten Aussagen über eine Einschulungsfeier treffen. Mögliche Szenarien sind die Einschulung unter freiem Himmel oder auch in der Turnhalle, was vom Wetter und den zu erwartenden Änderungen der Pandemieregeln abhängt.

Elternbief 1a Elternbief 1b Elternbief 1c

Auch für den Beginn des Unterrichts für die anderen Klassen am 10.08.2020 gibt es momentan noch keine verlässlichen Aussagen. Möglich ist hier auch eine Mischung aus Präsenzunterricht und Lernen zu Hause. Hierbei müssen aktuelle Entwicklungen zu Infektionszahlen in den Sommerferien abgewartet werden. Die Rückkehr zum Normalbetrieb ist zügig geplant, setzt aber positive Ergebnisse von Studien und eine geplante Änderung der Eindämmungsverordnung voraus. Sollten wir noch vor den Ferien Informationen erhalten, teilen wir diese Ihnen selbstverständlich mit.

Wir hoffen, dass wir auftretende Fragen teilweise klären konnten.

Ihr Team der Schule am Wäldchen

Für die Eltern, die Ihre Kinder in der Notbetreuung haben oder es noch anmelden:

Für unsere Raum- und Einsatzplanung ist es wichtig, dass Sie die Anwesenheit der Kinder möglichst für eine Woche im Voraus anmelden! Das können Sie bei der Betreuungskraft oder auch per mail an die Schule mitteilen.

Die Schule hat neben dem normalen Hygieneplan noch einen zusätzlichen Hygieneplan erarbeitet, um sowohl Schülern als auch dem Personal bestmöglichen Schutz zu gewährleisten. Das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen ist bisher auf freiwilliger Basis natürlich erlaubt, aber keine Pflicht. Wenn Ihr Kind Händedesinfektionsmittel dabei hat, ist die Benutzung selbstverständlich erlaubt.

Zusatzhygieneplan Corona 11G25

 

Weiterhin gilt: Kinder mit Krankheitssymptomen bleiben zu Hause! Bitte melden Sie auch Ihre Kinder vor dem Unterricht im Sekretariat als krank.

Hier ein Auszug aus dem Senatspapier:

Die geplante Öffnung der Schulen umfasst den Unterricht. Die außerunterrichtliche und ergänzende Förderung im Ganztagsbetrieb findet nicht statt.

Regelung für sogenannte Risikoschülerinnen und Risikoschüler (spezielle Vorerkrankungen)

Risikoschülerinnen und Risikoschüler haben aufgrund von speziellen Erkrankungen ein erhöhtes Risiko bei einer „Covid-19~lnfektion". Dieses Risiko kann nur von den Erziehungsberechtigten in Absprache mit den behandelnden Ärzten eingeschätzt werden. Bei Glaubhaftmachung gegenüber der Schule kann bis auf Weiteres das Lernen zu Hause erfolgen. Das gilt auch, wenn eine andere im Haushalt lebende Person eine entsprechende Erkrankung hat.

Ergänzende Informationen:

Konkretisierung der systemrelevanten Berufe für die Notbetreuung ab 27.04.2020

Elternratgeber Corona

WirBleibenZuhause in Lichtenberg: Kultur- und Mitmach-Angebote

Ratgeber für Eltern

 

 

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler und alle interessierten Besucherinnen und Besucher,

wir laden Sie und euch herzlich zu einem Rundgang durch unsere Schule ein.

In den einzelnen Bereichen tragen viele Mitwirkende dazu bei, Ihnen und euch unsere pädagogische Arbeit näher zu bringen und Ihnen einen Eindruck von unserem Lebensraum Schule zu geben.

1985 wurde die Schule am Wäldchen gegründet und verdankt ihren Namen dem wunderschönen Pappelwäldchen auf unserem Schulgelände.

Ca. 30 Lehrerinnen und Lehrer und ca. 15 Erzieherinnen kümmern sich mit viel Herz, Engagement und einer hohen pädagogischen Kompetenz jeden Tag um die knapp 520 Schülerinnen und Schüler.

Besondere Aufmerksamkeit in unserer täglichen Arbeit schenken wir dem friedlichen und gemeinsamen Miteinander. Besonders stolz sind wir in diesem Zusammenhang auf unsere Konfliktlotsen und deren schulinterne Ausbildung durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schulstation „Stachelbär“. Die Schulstation ist darüber hinaus in vielen Angelegenheiten Ansprechpartner für Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern. Außerdem beteiligen wir uns an dem Projekt „Gute gesunde Schule“.

Organisiert ist unsere Schule als Verlässliche Halbtagsgrundschule. Darüber hinaus bieten wir im Rahmen der ergänzenden Förderung und Betreuung (ehemals Hort) Betreuungszeiten von 6 - 18 Uhr an.

Bei der Förderung der Bildung und Erziehung werden wir zudem durch den Förderverein „Am Wäldchen“ tatkräftig unterstützt.

Wir freuen uns auf Sie und besonders auf Euch, die Schülerinnen und Schüler unserer Schule.

Hier geht es ohne Umwege zu den aktuellen Neuigkeiten!

 

R. Wiese                       F. Thoenelt

Rektorin                        Konrektor